Die Stiftung


Die land- und forstwirtschaftlichen Flächen der Stiftung werden für Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege als Ersatzflächenpool vorgehalten.
Städte, Gemeinden und andere Planungsträger können auf den Flächen der Stiftung Eingriffe in den Naturhaushalt ausgleichen. Ein solcher Eingriff ist z.B. der Bau einer Straße, die Erschließung eines Baugebietes, ein Bodenabbauverfahren oder die Verlegung eines Gewässers. Ausgleismaßnahmen hierfür sind z.B. naturnahe Stillgewässer, Laub- und Mischwälder, nährstoffarme Sukzessionsflächen, Heiden, Magerrasen, oder extensiv genutzte Grünlandflächen.

Die Stiftung Schoellerhof in Neuenkirchen bei Bramsche in Niedersachsen dient dem Umwelt-, Kulturlandschafts- und Naturschutz. Sie betreibt Denkmalpflege und fördert Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung, immer geleitet vom Heimatgedanken.

Auf 211 ha. liegen die Stiftungsflächen mit guter Verkehrsanbindung inmitten bedeutender Naturschutzgebiete: „Düsterdieker Niederung“, „Recker Moor“, „Wiesen am Schachsel“, „Seester Feld“, „Mettinger Moor“ und „Schneckenbruch“.





Stiftung Schoellerhof • Schoellerhofstr.2 • 49586 Neuenkirchen/Bramsche • Ortsteil Vinte
Tel.: 05465 1876 • Fax: 05465 2030383 • E-Mail: post@stiftung-schoellerhof.de • www.stiftung-schoellerhof.de